Mediation – was ist das?
Mediation bietet eine Alternative, wie Menschen konstruktiv mit Konflikten umgehen können. Mit Hilfe einer speziell geschulten Person, dem Mediator, durchlaufen die beteiligten Personen einen auf wissenschaftlichen Erkenntnissen basierenden Prozess, der ihnen die Möglichkeit bietet, selbst eine Lösung für den Konflikt zu finden – schneller und günstiger als in einem Gerichtsverfahren. Dabei empfiehlt es sich, einen Mediator bereits in einem frühen Konfliktstadium aufzusuchen, um die Erfolgschancen einer Mediation zu erhöhen.

Wie gehen Menschen mit Konflikten um?
Oft verschweigen sie in schwierigen Situationen ihren Ärger und beginnen ihrem Gegenüber zu misstrauen und in irgendeiner Art und Weise zu manipulieren. Anstatt einen Konflikt offen anzusprechen und konstruktiv gemeinsam an Lösungen zu arbeiten, schwelen Konflikte oft jahrelang und bauschen sich spiralförmig auf, bis einer Partei irgendwann der Kragen platzt. Schnell hat man dann den „point of no return“ überschritten und man findet sich plötzlich vor Gericht wieder. Ein langes, kostenintensives Verfahren ist die Folge, dessen Ausgang ungewiss und von den beteiligten Personen nur beschränkt beeinflussbar ist.

Volker Hesse steht als Mediator zur Verfügung und gibt Ihnen gerne Auskunft, wenn Sie Fragen zum Mediationsprozess haben.

Honorar:
Meine Dienstleistungen bei Mediationen berechne ich grundsätzlich nach dem Zeitaufwand inner- und ausserhalb der Sitzungen auf der Basis eines Stundenansatzes im Bereich zwischen CHF 150 und CHF 200.

Bei Co-mediationen wird das Honorar separat festgelegt.

Dauer der Mediation:
Die einzelnen Sitzungen dauern in der Regel 1 bis 2 Stunden, können aber auch je nach Bedarf der Medianden länger dauern. Die Anzahl der benötigten Sitzungen hängt von der Anzahl und Art der Konfliktthemen sowie von Ihrer Gesprächs- und Konsensfähigkeit ab. Erfahrungsgemäss sind mindestens 4 Sitzungen erforderlich. In gewissen Konfliktfällen ist auch eine Kurzzeitmediation möglich, die in einer einzigen Sitzung durchgeführt werden kann.

Termine können ohne Aufpreis auch für Samstag oder Sonntag vereinbart werden.

Kurzzeitmediation:

Die Kurzzeitmediation ist eine eigene Form der Mediation und zeichnet sich dadurch aus, dass sie in einer einzigen Sitzung durchgeführt werden kann (Dauer in der Regel zwischen 3-6 Stunden). Der Mediator ist dafür verantwortlich, dass der vorab zeitlich definierte Rahmen eingehalten wird. Ziel ist es, dass die Konfliktparteien eine Vereinbarung finden, die funktioniert. Ob die Kurzzeitmediation die geeignete Vorgehensweise für eine Konfliktregelung ist, wird von Mediator vorab abgeklärt.

.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s